Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Warum wird alles nach der Leistung beurteilt?

Von klein auf kommt es auf das Können an, aber in der Schulzeit merken wir das am Stärksten.

Hat man gute Noten gilt man als Streber“.

Hat man schlechte Noten ist man ein „Loser“.

Ist man mittelmäßig interessiert sich keiner für einen.

Ist man auf der Hauptschule, wird man es zu nichts bringen und auf dem Gymnasium hat man den Druck studieren gehen zu müssen. Auch für Bewerbungen sehen sich die Menschen nur die Noten an. Hat man schon einen Job, kann man nur mit besonderer Leistung aufsteigen. Es zählen nur die Leistungen, nicht die Leidenschaft, der Charakter, die Stärke und die Liebe. Man wird nicht zum Bewerbungsgespräch eingeladen, weil man Leidenschaft und Charakter hat, sondern wenn man die entsprechenden guten Noten hat.


Sind wir mal ehrlich, wer sieht den wahren Menschen, wenn man die Leistungen schon kennt? Wer sieht dich wirklich an und beurteilt dich nicht gleich nach deinem Aussehen? Stehen später die Noten aus der Schule oder der Job auf dem Grabstein oder ein Satz oder Spruch, der den Menschen beschreibt?


Man sollte jedem Menschen eine Chance geben, denn die Leistungen in der Schule, Uni oder Ausbildung erzählen nichts über den Charakter, die Stärke und die Leidenschaft.

Wie steht ihr zu diesem Thema? 

By Lucian Fischer