Vorfreude auf das erste Mündener Bier-Festival

Was Besucher und Bierliebhaber erwartet

Bald ist es soweit: Am 10. und 11. Mai steht das erste Mündener Bier-Festival an. Am Dielengraben, direkt an der Werra, entsteht ein Wochenende lang ein Paradies für Bierliebhaber. Zahlreiche Craft-Beer-Brauer und Brauereien präsentieren ihre Biersorten. Zwischen Werra und Welfenschloss können die Besucher sich durch ein breites Sortiment von Pils, Weizen und Ale probieren. Die teilnehmenden Brauer freuen sich bereits auf neugierige Gäste auf der Suche nach dem persönlichen Lieblingsbier.

Heimisches von Dr. Eisenbart
Mit dabei ist natürlich das Ratsbrauhaus aus Hann. Münden. Zur Verkostung schenkt das Team von Inhaber Guido Einecke zwei seiner vier eigenen Bierkreationen aus. Neben dem naturtrüben Hellen, einem unfiltrierten Pils, können sich die Besucher auch auf die beliebte „Schwarze Medizin“ von Doktor Eisenbart freuen. Das mehrfach gemahlene Schwarzbier mit hohem Alkoholgehalt gibt es in 0,3l-Größe als „Kranken“ und in 0,5l-Größe als „Schwerkranken“. Das Brauhaus setzt insgesamt auf naturtrübe Biere. Diese haben sogar einen gesundheitlichen Vorteil, da alle Eiweiße und Vitamine enthalten bleiben. Genügend Gründe für eine Bierprobe sind also gegeben.

Craft Bier aus Franken
Die weiteste Anreise unter den Ausstellern hat die Craft Bier-Brauerei Ravenkraft. Die Nürnberger haben für das erste Bierfestival der Drei­flüsse-Stadt einen speziell für Hann. Münden eingebrauten Festivalsud im Gepäck. Bei dem Spezialgetränk handelt es sich um ein zweifach kalt gehopftes Amber Ale mit leichten Fruchtnoten, richtig schön mild und süffig. Die fränkischen Brauer stellen ihre Bierkreationen mit verheißungsvollen Namen wie Wanderer, Zauberin oder Draufgängerin im holzbefeuerten Sudkessel her.

Biere wie aus dem Märchen
Geziert werden alle Biere von einem magischen Wappentier: „Der Rabe ist für uns Botschafter vergangener Zeiten und Welten, aus denen er uns wertvolles Wissen bringt, welches wir in die Braukunst einfließen lassen“, so Mitbegründerin Ulrike Schäfer. Klingt nach einem Bier, wie gemacht für die Märchenregion rund um Hann. Münden.

Neugierige Gäste erwartet
Das Ravenkraft-Team, bundesweit auf Bierfestivals unterwegs, freut sich besonders auf Hann. Münden: „Gerade in kleineren Orten sind die Menschen noch nicht so mit Craft Bier Events übersättigt und bringen viel Neugier und Wertschätzung mit“, erzählt Schäfer. Wenn das Wetter mitspielt, haben die Ravenkraft-Profis mit der „Draufgängeirn“ auch ein helles Sommerbier dabei. „Gebraut aus Weizen- und Gerstenmalz, ist es mit seinen zitrus-grasigen Hopfennote ideal für die Sommerzeit“, erklärt Schäfer.

Auf die Besucher des Bierfests warten außerdem Stände mit kleinen Leckereien und Live-Musik. Auf der Bühne stehen die in Münden bekannte Band „More songs about sex“ sowie die Göttinger 80er Cover-Rock-Band „so BIG“.