Renommierter Natur- und Reisefi lmer präsentiert seinen neuen, mehrfach preisgekrönten Film

„Schweden – Natur erleben“: Filmvortrag von Werner Rohlmann

Ausgabe_HMÜ_201612_23_DruckAuch im Schweden unserer Tage finden wir noch Landschaften, die kaum von Menschen besiedelt, ja sogar gänzlich unbewohnt sind. Hier begegnet uns eine vielfach unberührte Wildnis mit dunklen Wäldern, zahllosen kristallklaren Seen und unwegsamen Mooren, die als Rückzugsgebiete für Elche, Braunbären, Wölfe und andere bedrohte Tierarten gerade heute immer mehr an Wert gewinnen. Bei unserer Ankunft in Schweden zeigen sich weite Teile des Landes noch mit Schnee bedeckt. Auf den Flüssen taut jedoch bereits das Eis. Die Braunbären sind aus ihrem langen, mehrere Monate dauernden Winterschlaf erwacht und nun auf der Suche nach etwas Freßbarem. Auf Schneeschuhen folgen wir Rentierspuren und entdecken dabei Auerhähne bei ihrer Balz. Birkhähne tragen kullernd und mit viel Imponiergehabe ihre ritualisierten Schaukämpfe aus. Durchgefroren und wieder unter Menschen treibt uns die Kälte in die warme Werkstatt eines Glasbläsers, dem wir bei seinem kunstreichen Handwerk zuschauen dürfen. Mitte März beginnt am Hornborga-See ein grandioses Naturschauspiel, wenn ca. 20.000 Graukraniche hier eine Zwischenrast einlegen und dabei trompetend ihre Hochzeitstänze aufführen. Wir folgen den Kranichen und Gänsen auf ihrem Zug nach Norden. Am Denkmal von Selma Lagerlöf in Sunne werden dabei unwillkürlich Kindheitserinnerungen an „Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson mit den Wildgänsen“ wach.
Beim Pilzesammeln stockt uns beinahe der Atem: Eine Braunbärin lehnt sich an einem Felsen zurück und läßt ihre Jungen säugen – ein wahrer Höhepunkt unserer erlebnisreichen Skandinavienreise! Dieser Film ist in sechsJahren Drehzeit entstanden. Ein Filmausschnitt ist unter www.wero-naturfilm.de zu sehen.
Auszeichnungen:
Goldene Filmspule beim Film und Videokreis Göttingen
Erster Preis und Publikumspreis bei den Niedersächsischen Autoren-Film-Festspielen Silbermedaille und Publikumspreis beim Bundesfilmfestival Natur
Vorverkauf:
Buchhandlung Winnemuth
Rosenstraße 17
34346 Hann.Münden
9,00 € (Erwachsene)
8,00 € (Schüler/Studenten)
Abendkasse:
10,00 € (Erwachsene)
9,00 € (Schüler/Studenten)
NABU-Mitglieder 7,00€
Kinder unter 12 Jahre
haben freien Eintritt
Kontak:
Werner Rohlmann,
Tel. 05502-944073
www.wero-naturfilm.de
Facebook: Werner Rohlmann
In Kooperation mit der
NABU-Hann. Münden