Neujahrsempfang: Bürgermeister Wegener blickt optimistisch ins Jahr 2018

Regionales Denken statt Kirchturmpolitik

Traditionell begrüßte Bürgermeister Harald Wegener Bürgerinnen und Bürger sowie eingeladene Gäste zum Neujahrsempfang der Stadt Hann. Münden und begrüßte es eingangs sehr, dass sich die Hochwassersituation der letzten Tage weiter entspannt hat. In seiner Ansprache dankte das Stadt­oberhaupt nicht nur den vielen Ehrenamtlichen, die sich wertvoll für die Belange der Bürger dieser Stadt einbringen, sondern lobte die Vielfältigkeit der Veranstaltungen und Aktionen als „großartige Leistungen“ und hob hervor, wie wichtig eine wirtschaftsfreundliche Kommunalpolitik doch sei. Wegener verwies auf die Strukturveränderungen im Bereich Tourismus (Tourismusbeitrag) und machte deutlich, dass er auf eine überörtliche Zusammenarbeit in der Region setzt, denn: „Wir können heute in puncto Zukunftsplanung nicht mehr an der eigenen Stadtgrenze haltmachen.“ Wegener ergänzte: „Wir brauchen regionales Denken statt eine Kirchturmpolitik.“
Der kurzweilige Abend wurde musikalisch und mit dem Ausschank von Getränken ergänzt und bot die Möglichkeit zum gemeinsamen Gespräch. (sto.)