Experimentieren, Entdecken und Konstruieren in Witzenhausen

Messe: „Technik zum Anfassen“ Mitmachaktionen am 11.10.

MINT im Werra-Meißner-Kreis e.V. veranstaltet am 11. Okt. 2015 von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Kooperation mit der Pro Witzenhausen GmbH, der DEULA GmbH und dem Kompetenzzentrum HessenRohstoffe (HeRo) e. V., in Witzenhausen, Am Sande 20, zum vierten Mal die Messe “Technik zum Anfassen“. Schirmherr der Messe ist Staatsminister Tarek Al-Wazir, Hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei

Schon der Name der Messe verdeutlicht den Charakter der Veranstaltung. Kinder und Jugendliche haben die Chance, selbst anzupacken, zu experimentieren, zu entdecken und zu konstruieren. Auf interessante und unterhaltsame Art und Weise werden naturwissenschaftliche Phänomene von Kitas, Schulen, Unternehmen und Hochschulen präsentiert, die für Staunen sorgen und vor allem zum Ausprobieren einladen.

Workshops und Mitmach-Aktionen für Jung und Alt

Grundschulkinder bauen ein Holzboot mit Gummimotor: Crawler. Wo bleibt das Wasser? Ganz normale Plastikfolien? Mit diesen beiden und weiteren Experimenten werden Kinder an das Thema Kunststoff herangeführt. Grundschullehrer/-lehrerinnen nehmen an dem Workshop “Experimentieren mit Kunos coole Kunststoff-Kiste“ teil. Sie erhalten für ihre Grundschule einen Experimentierkoffer. Experimente zum Thema “Licht“, Zusammenbau von elektronischen Bauteilen, Versuche zu Enzymwirkungen und Stoffwechsel, Programmieren von techn. Modellen mit Fischertechnik, Robotertechnik, Lötstationen Versuche aus dem Bereich “Neue Technologien“, Löten von 5-Minuten-Motoren, elektronische Sackkarre, Experimente aus der Energietechnik, Mitmachexperimente zur photoinduzierten Wasserspaltung und vieles mehr wird auf der Messe zum Entdecken und Ausprobieren geboten. Auch für die Jüngsten wird etwas geboten: MINT in Kindertagesstätten, z. B. zum Thema “Magnetismus“. An verschiedenen Ständen werden “Mitmacher“ belohnt.

Berufs- und Studieninformationen

An den Ständen von Unternehmen, Universitäten und Hochschulen können sich Jugendliche auch über Ausbildungsberufe, Studienfachrichtungen, Duale Studiengänge und freie Ausbildungsstellen in der Region informieren. Ebenso bieten die IHK Kassel-Marburg und die Agentur für Arbeit Kassel Berufsinformationen an. Über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten im Handwerk informiert die Handwerkskammer Kassel. Über das smartphoneoptimierte Ausbildungsplatzportal der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Werra-Meißner-Kreis mbH erfahren interessierte Jugendliche, welche regionalen Firmen freie Ausbildungsplätze anbieten. Verbunden ist diese Aktion mit einem Gewinnspiel um Open-Flair-Freikarten 2016.

Mit Plasmatechnologie Heilungsprozesse beschleunigen oder Keime abtöten

Der wissenschafts- und praxisorientierte Vortrag zum Thema “Die Anwendung von kaltem Plasma in der Medizin“ mit Prof. apl. Prof. Dr. Wolfgang Viöl, Vizepräsident Forschung und Transfer der HAWK Hochschule und Leiter Fraunhofer Anwendungszentrum für Plasma und Photonik, verdeutlicht darüber hinaus den Schulterschluss von Wirtschaft und Wissenschaft. Hier erfahren die Besucher der Messe, welche Nutzungsmöglichkeiten und Potentiale der Einsatz der Plasmatechnologie bietet, von der effizienten Bekämpfung von Haarläusen bis hin zu neuen Heilungschancen für komplexe chronische Wunden.