Neues Programm des Spontanitäts-Experten Sascha Korf

Kabarett-Abend mit Sascha Korf am 1. Okt

8Der Kulturring  Staufenberg e.V. lädt zum Kabarett-Abend mit Sascha Korf am 1. Oktober um 19:30 Uhr in Staufenberg mit dem Programm „Wer zuerst lacht, lacht am längsten!“

Sascha Korf ist ein charmanter, schlagfertiger Künstler, der den ganzen Saal zur Bühne macht.Er nimmt die  Zuschauer sprichwörtlich an die Hand, um sie in seine Welten zu entführen. Keiner weiß, was bei seiner Show passiert, denn Sascha agiert auf Zuruf des Publikums!

In den 90ern machte er eine vierjährige Ausbildung zum Schauspieler und Theaterpädagogen. Seit 2010 ist der Wahlkölner auch erfolgreich als Autor tätig. Er schreibt unter anderem für Cindy aus Marzahn.

2010 brachte er sein erstes Buch mit dem Lübbe Verlag auf den Markt. „Wer zuletzt lacht, denkt zu langsam – heute schon antworten, was Ihnen morgen erst einfällt“ ist ein – mal mehr, mal weniger – ernst gemeinter Ratgeber für Spontanität im Alltag.

In seinem gleichnamigen Bühnen-Programm zeigte Sascha Korf bereits, dass er ein Spontanitäts-Experte par excellence ist. Nun setzt der sympathische Wahlkölner noch einen drauf:  „Wer zuerst lacht, lacht am längsten!“ heißt sein brandneues Solo, mit dem er sein Publikum begeistert.

Stets charmant und immer schlagfertig macht Sascha Korf den ganzen Saal zur Bühne und nimmt die Zuschauer wortwörtlich an die Hand, um sie in seine Welten zu entführen.

So echauffiert sich der Meister der Stehgreif–Guten–Laune herrlich über aktuelles Politik–Geschehen und widmet sich wichtigen Fragen der Zeit:

„Warum ist nieee besetzt, wenn man sich verwählt?“ „Ist bei einem All–Inclusive–Urlaub auch das Personal inbegriffen?“ „Wenn ein Taxi rückwärts fährt, kriegt man dann wieder Geld raus?“

Neben herrlich absurden Antworten dazu darf natürlich das beliebte Korfsche Update zur aktuellen Lage des deutschen Fernsehens nicht fehlen. Er geht inhaltlich und körperlich aber auch dorthin, wo es weh tut – am meisten ihm selbst. Korf rennt, springt und wirbelt über die Bühne, während er über die Tücken des Alltags schwadroniert. Ob über kohlenhydratarmes Brot, das nach Strümpfen  schmeckt, einen Aggressionsschub auf einer Ayurveda–Farm oder seine Patenschaft für eine boshafte Kragenechse – Sascha Korf hat Vieles erlebt und möchte seine Erfahrungen dem Publikum wort– und bildgewaltig mitteilen. Dabei verbindet er Stand–Up–Comedy und Interaktion zu einem neuen Genre: „Energetisches Spontan–Kabarett“ nennt er das. „Mit Lach–Garantie!“

Sport ist natürlich weiterhin Saschas Trauma, doch ist er nach eigener Aussage inzwischen in dem Alter, wo der Körper den Klamotten entgegen eilt. Live on stage wird sich Sascha Korf also auf die Olympiade 2016 vorbereiten: Aber was ist eigentlich der richtige Sport? „Zu jung fürs Curling, zu alt zum Turnen und zu hektisch für Schach? Tja, geht nur noch  Bogenschießen. Da trägt man wenigstens eine Schutzbrille, falls der Pfeil zurück kommt…“

Freuen Sie sich auf Sascha Korf und einen wundervoll komischen Abend ohne Netz und doppelten Boden. Und gehen Sie anschließend nach Hause mit dem Gefühl, dass man  sich nun untereinander kennt. Denn: Ein potentieller Freund und/oder Leidensgenosse kann an jeder Ecke warten. Warum nicht auch in der Show von Sascha Korf?

Mit seinem neuen Programm ist er in ausverkauften Theatern auf Tour und natürlich auch bei uns in Staufenberg.

Verwöhnen Sie sich mit diesem hochkarätigen Mann, dem lustigsten Spontanitäts-Experten Deutschlands und Sie werden einen wundervoll komischen Abend erleben.

Kabarett-Abend 

mit Sascha Korf

Sa., 1. Oktober, 19:30 Uhr

Gaststätte „König von 

Hannover“, Staufenberg

Vorverkauf mit Reservierung

Kulturring Tel:. 05543 47334

VVK: 13 €; Mitglieder 10 €

Abendkasse: 15 €

Weitere Infos unter

www.kulturring-

staufenberg.de

www.sascha-korf.de