Der Beautytipps vom Profi

Haut richtig pflegen – Welcher Typ sind Sie?

Adela Cocirla – Kosmetikerin

Unsere Haut schützt, reguliert den Wärmehaushalt und hält Keime fern. Verschiedene Hauttypen machen unsere Haut so einzigartig. Es ist wichtig die unterschiedlichen Hauttypen zu erkennen um die Haut richtig zu pflegen.
Damit Sie ihren Hauttypen am besten bestimmen können, hier die verschiedenen Hauttypen und wie Sie sie am besten pflegen:

Trockene Haut
Ursachen können bei diesem Hauttyp, Alkohol- und Tabakkonsum, Umwelteinflüsse wie trockene Heizungsluft oder Medikamente sein.
Bei einer trockenen Haut ist der Feuchtigkeitshaushalt aus dem Gleichgewicht geraten. Die Talgdrüsen produzieren zu wenig Fette – dadurch ist die Hautfeuchtigkeit gestört. Die Rede ist hier von einer feuchtigkeitsarmen Haut.
Die Haut ist sehr feinporig, rau, rissig, schuppig, spröde und man empfindet Spannungsgefühle, sowie erste Anzeichen einer Faltenbildung sind ersichtlich.

Die richtige Pflege:
– Milde Hautreinigung, feuchtigkeitsreiche Cremes
– Augencremes sind Augengelen vorzuziehen
– Verzichten Sie auf Gesichts­wasser (enthält Alkohol)
– Mechanisches Peeling (Peelings generell erst alle 28 Tage
benutzen, da die Haut sich dann erst wieder erneuert!)
– Ölbäder und Duschöle sind
empfehlenswert
– Reichhaltige Crememasken/
Ampullenkur ist empfehlenswert

Fettige Haut
Die fettige Haut wird durch den Hormonhaushalt verursacht. Jugendliche neigen in der Pubertät zu fettiger Haut, Pusteln und Mitessern, ausgelöst durch männliche Sexualhormone (Androgene). Auch Umwelteinflüsse, die Lebensführung – wie Ernährung und Alkoholkonsum –, psychische Ursachen sowie Stress spielen eine Rolle.
Die Haut wirkt fahl, glänzend, unrein, ölig und großporig.

Die richtige Pflege:
– Häufige und gründliche Reinigung( Reinigungsschaum), öl­freie Pflegecremes mit feuchtig­keitsspendenden Wirkstoffen verwenden
– Augengel
– alkoholisches Gesichtswasser
– Enzymatisches Peeling
– Kräuterpackungen, Tonerde- und Algenmasken, Aloe Vera
Mischhaut
Die Haut ist an einigen Stellen trocken, an anderen fettig. Im Gesicht neigt Mischhaut zu Trockenheit an den Wangen, während die sogenannte T-Zone (Nase, Kinn, Stirn) ölig glänzt. Ein Mix zwischen einer trockenen und fettigen Haut.
Die Haut neigt zu vergrößerten Poren, Glanz und Trockenheit.

Die richtige Pflege:
– Reinigungsschaum, fettarme, feuch­tigkeitsreiche Gesichts­creme
– Augengel/ Augencreme
– alkoholisches Gesichtswasser
– Peeling
– Hyaluronsäure, Pore Refiner, Masken zur Regulierung des Fett- und Feuchtigkeitsgehaltes
Reife Haut
Im Laufe der Jahre verliert die Haut an Feuchtigkeit und Spannkraft und neigt zu Falten, Fältchen und Pigmentflecken. Die reife Haut neigt zu Trockenheit, da der Turgor(=Wassergehalt) nachlässt. Fältchen entstehen, da der Tonus(=Spannungszustand) nachlässt.
Die Haut wirkt trocken, eine starke Faltenbildung, reduzierte Bildung von Schweiß und Talg.
Die richtige Pflege:
– Milde Reinigung,
Feuchtigkeitsreiche Creme
zur Aufpolsterung der
Fältchen
-Anti-Falten-Augen Serum
– Enzymatisches Peeling,
da die Haut im Alter an der
Hautdicke abnimmt
– Hyaluronsäure, Ampullenkur, Cremepackungen, Kollagen-
Vliesmasken
Empfindliche Haut
Bei einer empfindlichen Haut fehlen oft Feuchtigkeit und natürliche, schützende Fettsäuren. Sie reagiert zudem schneller auf äußere Faktoren mit entzündlichen oder allergischen Reaktionen.

Sie wirkt trocken, schuppig und neigt zu Allergien, sowie Hautrötungen die nach scharfen Speisen oder Alkohol auftreten können.

Die richtige Pflege:
– Auf Duftstoffe und Konservierungsstoffe verzichten!
– Milde Reinigung, Pflegecreme mit beruhigenden und feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen
– Augengel
– alkoholfreies Gesichtswasser mit hautberuhigenden Wirkstoffen
– enzymatisches Peeling, da die Haut sensibel ist und nicht noch mehr gereizt werden soll
– Packungen, Ampullen mit Hyaluron, auch geeignet Kamille, Aloe Vera, Panthenol

Welche Themen aus dem
Bereich Kosmetik würden Sie noch interessieren?

Teilen Sie uns dies unter
folgender Email-Adresse mit:
info@mundus-online.de