Tobias Vogeley: Wirtschaftsförderer hat viele Pläne

Hann. Mündens neues Gesicht für Wirtschaft

Foto: © Alexander Halpape

Hann. Mündens neuer Wirtschaftsförderer hat sich viel vorgenommen. Tobias Vogeley möchte Firmen ansiedeln, Leerstände bekämpfen, den Standort Hann. Münden noch attraktiver machen, dem Fachkräftemangel entgegenwirken und enge Kontakte pflegen.

Nach seiner Bestandsaufnahme (Ist-Zustand) will der 35-jährige Vogeley strategisch vorgehen, Konzepte erarbeiten und aktiv auf Mündener Unternehmen zugehen. Er sieht sich als Dienstleister, quasi als Schnittstelle der Wirtschaftsförderung und möchte Unternehmen und Verwaltung verzahnen und bei Fragen Ansprechpartner sein.

Die Stärkung der Innenstadt – und damit verbunden die Belebung der vielen Leerstände – und die Förderung der gewerblichen Wirtschaft sollen Schwerpunkte seiner zukünftigen Arbeit werden. Enge Kontakte sind dem jungen Mann äußerst wichtig. So liegt ihm – ebenso wie Hann. Mündens Bürgermeister Harald Wegener – die enge Kooperation mit der Hann. Münden Marketing GmbH am Herzen, da die Bereiche Tourismus und Stadtmarketing auch für die Förderung der hiesigen Wirtschaft von großer Bedeutung sind. Etwa um Neuansiedlungen für Firmen attraktiver zu machen oder um die Bedeutung der Stadt innerhalb der Region zu stärken.

Hann. Mündens neuer Wirtschaftsförderer hat sich viel vorgenommen. Tobias Vogeley möchte Firmen ansiedeln, Leerstände bekämpfen, den Standort Hann. Münden noch attraktiver machen, dem Fachkräftemangel entgegenwirken und enge Kontakte pflegen.

Nach seiner Bestandsaufnahme (Ist-Zustand) will der 35-jährige Vogeley strategisch vorgehen, Konzepte erarbeiten und aktiv auf Mündener Unternehmen zugehen. Er sieht sich als Dienstleister, quasi als Schnittstelle, der Wirtschaftsförderung und möchte Unternehmen und Verwaltung verzahnen und bei Fragen Ansprechpartner sein.

Die Stärkung der Innenstadt – und damit verbunden die Belebung der vielen Leerstände – und die Förderung der gewerblichen Wirtschaft sollen Schwerpunkte seiner zukünftigen Arbeit werden. Enge Kontakte sind dem jungen Mann äußerst wichtig. So liegt ihm – ebenso wie Hann. Mündens Bürgermeister Harald Wegener – die enge Kooperation mit der Hann. Münden Marketing GmbH am Herzen, da die Bereiche Tourismus und Stadtmarketing auch für die Förderung der hiesigen Wirtschaft von großer Bedeutung sind. Etwa um Neuansiedlungen für Firmen attraktiver zu machen oder, um die Bedeutung der Stadt innerhalb der Region zu stärken. (sto.)