Denkmal! Kunst - Kunst Denkmal!“ öffnete am 29. September die Tore

Großes Festival-Ereignis in Südniedersachsen

Das Kulturereignis in Südniedersachsen startete am 28. September mit der Auftaktveranstaltung in der Stadthalle Osterode.
Dort wurde das Festival offiziell mit Grußworten von Sigmar Gabriel (Außenminister), Klaus Becker (Bürgermeister Osterode am Harz),
Torsten Janßen (Volksbank im Harz eG) und Veranstalter Bernd Demandt eröffnet. „DENKMAL! KUNST – KUNST DENKMAL!“
erschließt den Besuchern die Welt von historischen Bauwerken. Türen, Tore und Portale mittelalterlicher Häuser, Kirchen, Türme und
verwunschene Kellergewölbe öffnen sich, lüften ihre Geheimnisse und werden von Kunstwerken und Darbietungen zu neuem Leben erweckt.

Die Stiftung Niedersächsischer Volksbanken und Raiffeisenbanken in Norddeutschland, die Volksbank eG Einbeck, die Volksbank eG Göttingen, die Volksbank im Harz eG, die Volksbank Mitte eG und die VR-Bank in Südniedersachsen treten dabei als Hauptsponsor auf und unterstützen das Festival mit 85.000 €.
Damit wollen sie unterstreichen, wie förderungswürdig das Projekt „DENKMAL! KUNST! – KUNST DENKMAL“ angesehen wird. Und es passt zur genossenschaftlichen Idee Raiffeisens getreu dem Motto: „Was der Einzelne nicht vermag zu leisten, das schaffen viele!“
Das Ziel des Festivals: die Region vorstellen, Denkmäler öffnen, Interesse wecken und mögliche Wohnpotentiale aufzeigen. Den ausgewählten Künstlern sollen einzigartige Bühnen geboten werden und sie sollen mit den Besuchern in den Dialog gebracht werden.
„DENKMAL! KUNST! – KUNST DENKMAL“ bietet außer der beeindruckenden Atmosphäre auch die Gemütlichkeit von Fachwerk-Ambiente und die Besucher können dabei sein, wenn kreative Köpfe den Pulsschlag in den beteiligten Altstädten erhöhen und sie können dabei sein, wenn an den Tagen des Festivals Raum für neue Ideen entstehen.

Mindestens 80 Denkmäler werden gleichzeitig geöffnet, verwandeln sich in Ateliers und Galerien, in Theater oder Konzertsäle. Etwa 300 bildende Künstler empfangen die Besucher an den stimmungsvollen Orten mit ihren Arbeiten und Installationen.

Musik, Lesungen, Kabarett, Theater und Verrücktes lassen viele der Denkmäler lebendig werden. Manches davon geschieht tagsüber, vieles im Rahmen von Abendveranstaltungen. Interessierte können sich auf der Internetseite www.festival-dkkd.de oder auf Facebook über die Denkmäler, Künstler und Veranstaltungen informieren.
Kurzum: Kunst und Kultur – dargestellt in einem großartigen Ambiente plus hervorragende Unterhaltung! Die Initiatoren des Festivals „DENKMAL! KUNST! – KUNST DENKMAL“freuen sich auf die Besucher!

An dieser Stelle ein Aufruf und eine Bitte: Das Veranstaltungsteam sucht noch „Ehrenamtliche“, die Objekte betreuen, sich als Aufsicht zur Verfügung stellen oder Künstler betreuen. Wer Interesse hat, möge sich bitte bei Reinhard Müller (Förderverein), Mobil: 0160 1851408, melden.

Wer Sponsor oder Kulturpate werden möchte, melde sich bitte bei Bernd Demandt (Veranstalter), Mobil: 0173 8513537.

Von Reinhard Müller