Neue Studienangebote in der Region

Gesundheit + Soziales + Wirtschaft

Die DIPLOMA Hochschule bereitet aktuell sieben neue Studiengänge zum Wintersemester 2018/2019 vor. Die Gesamtzahl der Studiengänge steigt somit auf 28.

Die Gesundheitswirtschaft wächst und wandelt sich. Der demographische Wandel und der medizinische Fortschritt führen zu einem akuten Arbeitskräftemangel in vielen Bereichen. Die Ansprüche an die rein fachlich gesundheitsbezogenen Qualifikationen steigen, was einen erhöhten Qualifizierungsbedarf auslöst. Insbesondere im sozialen Bereich gibt es in Führungs- und Managementpositionen einen erheblichen Mangel an Personal für die anspruchsvollen und komplexen Entwicklungs- und Innovationsprozesse in den Einrichtungen.
Der erhöhte Begleitungs- und Beratungsbedarf zieht sich jedoch über alle Ebenen, von der individuellen Ebene über Gruppenprozesse bis hin zur Organisationsentwicklung. Die DIPLOMA Hochschule kommt dieser Nachfrage mit vier neuen Masterstudiengängen nach:

Neue Master-Fernstudiengänge im Überblick (i.V.)

• Psychosoziale Beratung in Sozialer Arbeit (M.A.)
• Sozialmanagement (M. A.)
• Gesundheitsmanagement (M. A.)
• Wirtschaftspsychologie (M. Sc.)
Für viele Schulabgänger/-innen, aber auch schon praktisch Tätige, wird die Erstqualifikation auf Bachelorniveau immer wichtiger. Die fachlichen Ansprüche steigen als Folge des medizinischen Fortschrittes, zusätzlich entstehen neue Aufgabengebiete und bestehende wandeln sich. Deswegen wird vielerorts über eine Akademisierung der klassischen Lehrberufe in der Gesundheitswirtschaft gesprochen. Die DIPLOMA Hochschule bietet vor diesem Hintergrund drei neue Bachelorstudiengänge an.

Neue Bachelor-Fernstudiengänge im Überblick (i. V.)
• Gesundheitsmanagement (B. A.)
• Wirtschaftspsychologie (B. Sc.)
• Naturheilkunde und komplementäre Heilverfahren (B. Sc.)
Absolvent/innen des Bachelorstudienganges „Gesundheitsmanagement (B. A.)“ können Management- und Führungsprozesse im Gesundheitswesen operativ begleiten und leiten. Dazu nutzen sie ihr fachwissenschaftliches und berufsspezifisches Wissen. Eine nahtlose Weiterqualifikation für gehobene Managementaufgaben in Spitzenpositionen ist mit einem anschließenden Masterstudium im Gesundheitsmanagement an der DIPLOMA möglich.
Die Studierenden des Bachelorstu
dienganges „Wirtschaftspsychologie (B. Sc.)“ können durch ihren akademischen Abschluss in den Bereichen Arbeitswissenschaften, Marketing, Personalabteilung und Organisation sowie in der psychologischen Markt- und Medienforschung in Assistenz zur Führung arbeiten. Auch die assistierende Arbeit in Unternehmensberatungen steht ihnen offen.

Der Masterstudiengang „Wirtschaftspsychologie (M. Sc.)“ erweitert die klassischen Themen aus internationalem Management, Wirtschaft und Recht, in Arbeits-, Personal- und Organisationspsychologie sowie die Markt-, Werbe-, und Medienpsychologie um die digitale Dimension. Er verknüpft die Inhalte mit den digitalen Herausforderungen und den Veränderungen in der Arbeits- und Wirtschaftswelt. Absolvent/-innen nehmen Führungspositionen ein. Sie sind dabei in der Lage die digitale Transformation zu initiieren, zu begleiten und zu evaluieren. Der Masterabschluss befähigt also zum Arbeiten im Digitalen Management.

Der naturwissenschaftlich ausgerichtete Bachelor „Naturheilkunde und komplementäre Heilverfahren (B. Sc.)“ verbindet schul- und naturmedizinische Inhalte mit wissenschaftlich-methodischen Wissen und klinischen Studien. Der Markt der alternativen und ganzheitlichen Therapieformen wächst kontinuierlich. Absolvierende können als Fachkraft der naturmedizinischen Heilverfahren arbeiten. Sie werden durch den Studiengang darüber hinaus sehr gut auf die zusätzliche Heilpraktikerüberprüfung vorbereitet, nach deren Bestehen sie als selbstständige/r Heilpraktiker/in arbeiten dürfen. Anz.

von Dr. Carsten Kolbe-Weber