Sommerlicher Badespaß im Hochbad beginnt

Badesaison wird am 7. Mai eröffnet

hochbaderöffnung
Freuen sich auf einen tollen Start in die Badesaison am 7. Mai (v.l.): Jens Steinhoff, Georg Dutenhöfer, Jörg Driever, (vorne) Pächterin Erika Maschke, Carsten Linke, Werner Pfütz und Frank Michel von den Versorgungsbetrieben Hann. Münden.

Das Hochbad Hann. Münden am Rattwerder eröffnet die Badesaison 2016 bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein am 7. Mai. Ab 07:00 Uhr können die ersten Schwimmer und Schwimmerinnen ihre Bahnen unter freiem Himmel ziehen. Bis dahin werden die letzten Renovierungsarbeiten beendet und das Badewasser auf durchschnittliche 24 Grad gebracht sein. Drei Tage lang wurden Schwimm- und Nichtschwimmerbecken mit knapp 2.700 Kubikmetern Wasser befüllt, das entspricht einer Menge von 2.700.000 Litern. Teurer wird in diesem Jahr der Badespaß nicht, die Eintrittspreise bleiben unverändert.

In 2015 haben fast 55.000 Badegäste das Mündener Hochbad besucht. „Wir hoffen, dass wir in diesem Jahr diese Zahl halten oder auch toppen können“, so VHM-Geschäftsführer Werner Pfütz. Da die diesjährigen Sommerferien früher beginnen hoffe man auf eine gute Besucherbilanz am Ende des Jahres. Auch Vereine, (Polizei-) Schulen und Kindergärten werden wie gewohnt ihre Kurse im Freibad anbieten. Im vergangenen Jahr haben auch Flüchtlingsgruppen das Mündener Bad besucht – viele von ihnen haben die Möglichkeit genutzt um schwimmen zu lernen. Um Sprachbarrieren abzubauen überlege man seitens der VHM als Betreiber mehrsprachige Hinweistafeln und Baderegeln aufzustellen. In der Cafeteria habe man schon länger das Snackangebot für muslimische Gäste erweitert.

Geplant werden derzeit auch wieder verschiedene Veranstaltungen, die auf den Rattwerder locken. In Zusammenarbeit mit der Sparkasse wird es wieder eine Poolparty geben, dieses Mal in anderer Form, aber auch voraussichtlich eine Veranstaltung zum Sattelfest. Pächterin des Hochbades Erika Maschke fügt hinzu: „Wir werden auch wieder ein Sonntagsfrühschoppen mit Musik und ein Matjesessen anbieten.“ Die genauen Termine stünden aber bisher noch nicht fest.

Eine Neuerung kommt in diesem Jahr auf die Besucher des Hochbades zu. Aufgrund der Verschmutzungen in den vergangenen Jahren darf außerhalb der Schwimmbecken nur auf der grünen Liegewiese geraucht werden. Entlang der Liegeflächen auf der Hochebene wird dieses nicht mehr erlaubt sein, alle vorhandenen Aschenbecher seien bereits entfernt worden.

Bei der Vorbereitung auf die Badesaison wurden in den vergangen Wochen die Unterhaltungs-, Maler- und Betonarbeiten ausgeführt, Dichtungen gemacht und Fugen ausgebessert. Ein Beckenbodenreinigungsgerät sorgt täglich dafür, dass das Wasser von Schwebstoffen befreit wird. Während des Badebetriebes wird die Qualität des Wassers mehrmals täglich überprüft. „Dieses muss die Kriterien für Trinkwasserqualität erfüllen“, meint Jens Steinhoff, Technischer Leiter der VHM. Die Menge an Chlor, die für die Aufbereitung des Wassers verwendet werde sei für Menschen nicht bedenklich.

Öffnungszeiten
Mai: 7.00 – 20.00 Uhr
Juni: bis August 7.00 – 21.00 Uhr
September: 7.00 – 20.00 Uhr

Kassenschluss ist 1 Stunde vor Schließung.
Die Badezeit endet immer eine halbe Stunde vor Schließung.

Die Eintrittspreise sind zum vergangenen Jahr unverändert:

Kinder unter 6 Jahre haben freien Eintritt!

Einzelkarten
Ermäßigt 2,00 €
Erwachsene 3,40 €

Feierabendtarif
für alle Besucher
(ab 18.00 Uhr) 2,00 €

Zehnerkarten
Ermäßigt 16,00 €
Erwachsene 27,20 €

Nicht ausgenutzte Zehnerkarten am Ende der jeweiligen Badesaison sind einmal auf die jeweils nächste Badesaison übertragbar.

Saisonkarten
Erwachsene 81,60 €
Ermäßigt 40,00 €
Familienkarten 120,00 €