VHM-Stromneukunden unterstützen gemeinnütze Projekte

11.000 Euro für den guten Zweck

vhm
Die Vertreter bedankten sich für die Zuwendungen der VHM-Stromneukunden (vl.n.r.): Giesela Steinmann (Verein Alpha/Kinderhospiz), Waltraud Mattheis (Verein Alpha/Kinderhospiz), Peter Martin (Mündener Tafel), Olaf Stede (Freiwillige Feuerwehr Hedemünden)Frau Vasiljevic (AWO Hospiz), Christina Kullmann (Chorgemeinschaft Volkmarshausen-Flaxtöne), Markus Pforr (Freiwillige Feuerwehr Gimte). Haben die Aktion initiiert: Werner Pfütz, Alexander Wenzel und Jens Steinhoff von der VHM (rechts im Bild).

Als lokal tief verwurzeltes Unternehmen unterstützen die Versorgungsbetriebe Hann. Münden GmbH seit vielen Jahren soziale und ökologische Projekte in Hann. Münden und der Region. Seit 2011 können Neukunden, die über  die VHM ihren Strom beziehen, ihre Wechselprämie von 20 Euro für einen guten Zweck spenden. Dabei können Stromneukunden selbst bestimmen welcher Einrichtung sie den Betrag zukommen lassen. Geschäftsführer Werner Pfütz sagte zu der Spendenaktion der Kunden: „Die Reaktionen sind durchweg positiv, daher werden die VHM Ihren Neukunden auch in 2016 die Möglichkeit geben, auf diese Weise etwas für einen guten Zweck zu tun. Wir haben uns bewusst für eine solche Aktion entschieden, um unserer sozialen Verantwortung als kommunales Unternehmen gerecht zu werden.“

So kam in den vergangenen fünf Jahren eine Spendensumme von 11.000 Euro für den guten Zweck zusammen. Davon profitieren zahlreiche Kindergärten, Sportvereine, kirchliche Einrichtungen und Feuerwehren in der Dreiflüssestadt und Umland. Insgesamt wurden von den Kunden 40  Organisationen bedacht. „Hier merkt man den Zusammenhalt und die Bereitschaft der Kunden etwas Gutes zu tun, aber auch die Anerkennung für die ehrenamtliche Arbeit in der Region“, sagt Alexander Wenzel (Kaufm. Leiter der VHM). Jüngst nahmen einige Begünstige verschiedener Institutionen die Gelegenheit wahr, den Versorgungsbetrieben einen Besuch abzustatten und sich für die Aktion zu bedanken und deren Verwendung auszuführen. Die finanziellen Mittel kommen beispielsweise der Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr, der stationären und ambulanten Hospizarbeit in Hann. Münden, der Mündener Tafel und der Chorgemeinschaft Volkmarshausen zugute.

Mit der Übernahme des Stromnetzes am 1. Januar ist die VHM zwar neuer Netzbetreiber in den Mündener Ortsteilen, aber nicht automatisch auch der Stromlieferant. „Wir würden uns freuen, wenn wir die Bewohner der Ortsteile überzeugen können zu uns zu wechseln. Damit bleibt das Geld in der Region und weitere Projekte können unterstützt werden“, sagt Werner Pfütz. Diese werden dann mit Strom, erzeugt aus 100% Wasserkraft, versorgt. Der Tarif ist in allen Mündener Ortsteilen sowie in Nordhessen und Südniedersachsen verfügbar.

Fragen zu der Aktion oder den Tarifen beantworten Ihnen die Mitarbeiter der Versorgungsbetriebe gerne telefonisch unter 05541 707-0 bzw. 707-131 oder persönlich im Werraweg 24 in Hann. Münden.